INVESTMENTKRITERIEN

Die Buy-Out Central Europe II investiert ausschließlich in Unternehmen mit hohem Wertsteigerungspotenzial, bei denen aussichtsreiche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen. Darüber hinaus zeichnen sich diese Unternehmen durch einen klaren Wettbewerbsvorteil (USP) und ein professionelles Management aus. Für die Buy-Out Central Europe II gilt es dann einen erfolgreichen Exit innerhalb der Investmentperiode zu erzielen.

Der Umfang geht vom Erwerb qualifizierter Minderheitsbeteiligungen bis hin zu Komplettübernahmen. Der geplante Investitionszeitraum liegt zwischen 4 bis 8 Jahren.

FOKUS

  • Klassische Buy-outs
    • Nachfolge bei Familienbetrieben
    • Spin-offs
    • Privatisierungen
  • Wachstums- und Refinanzierungen
  • Bereits etablierte Gewerbe- und Industrieunternehmen
  • Qualifizierte Minderheitsbeteiligungen bis zum Kompletterwerb
  • Investmenthöhe pro Beteiligung: max. 20% des Fondsvolumens
Investmentkriterien
© 2013 by Buy-Out Central Europe II Beteiligungs-Invest AG    » Sitemap   » Impressum   » Disclaimer